METHODEN

Meine Behandlungsmethoden stützen sich u.a. auf folgende Therapieverfahren:

 

Hypnose

Eines meiner Schwerpunktgebiete ist die Hypnosetherapie.

Genauere Informationen zu diesem Verfahren finden Sie hier >>.

 

Yager-Therapie

Die Yager Therapie ist eine von Dr. Edwin K. Yager entwickelte und klinisch getestete Therapiemethode. Sie basiert auf der Annahme, dass unser Geist teils bewusst, aber zum großen Teil unbewusst ist. Es werden unterbewusste kognitive Fähigkeiten genutzt, um konditionierte Denk- und Verhaltensweisen zu verändern.

Ein Hauptaspekt dabei ist das Erkennen und Lösen der zugrundeliegenden psychologischen Gründe der Symptome. Durch Kommunikation mit einem Teil unseres Geistes kann dieser unerwünschte Glaubensvorstellungen selbständig berichtigen. Sie werden in der Therapie dazu angeleitet, Ihre eigenen mentalen Fähigkeiten einzusetzen, um die gewünschte Veränderung zu erreichen.

 

Zudem ist es eine Methode, die es ermöglicht, mit Klienten zu arbeiten, die:

  • nicht oder nicht tief genug in die Trance gehen

  • nicht über ihr Problem sprechen können oder es ablehnen.

 

Die Wirksamkeit des Yager-Codes wurde in einer klinischen Studie nachgewiesen und kann auf der Webseite  von Dr. Edwin K. Yager https://www.stii.us nachgelesen werden. 

 

Die Yager-Therapie ist effektiv als alleinige Methode oder auch in Kombination mit anderen Methoden anzuwenden. Für die Hypnosetherapie stellt die Yager-Therapie eine wunderbare Ergänzung dar.

 

NLP - Neurolinguistisches Programmieren


Neurolinguistisches Programmieren (kurz: NLP)  bedeutet wörtlich übersetzt die „Neu-Prägung der Verbindungen zwischen Nerven und Sprache.
NLP steht für Kommunikation und Veränderung. Es ist ein Sprach- und Veränderungsmodell, mit Anwendungen aus

der Psychologie, der Sprachwissenschaften und der Hypnose.


Mit Hilfe von NLP lernen Menschen negative Einstellungen und Blockaden zu überwinden, Verhaltensweisen und Gefühlsreaktionen zu verändern und somit neue Wege zu gehen, für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben.


Ein Auszug der wichtigsten Grundannahmen aus dem NLP:

 

  1. Kommunikation findet immer auf allen Ebenen statt.  Auch auf der nonverbalen Ebene.

  2. Die Bedeutung deiner Kommunikation ist die Reaktion, die du bekommst.

  3. Jeder trägt alle Fähigkeiten für eine angestrebte Veränderung bereits in sich.

  4. Hinter jedem Verhalten gibt es eine positive Absicht.

  5. Menschen reagieren auf ihre eigene geistige Landkarte, nicht auf die äußere Realität.

  6. Alles kann erreicht werden, wenn wir es in Schritte aufspalten, die klein genug sind.

  7. Geist und Körper beeinflussen sich wechselseitig.

  8. Es gibt keine Fehler, nur Feedback.

  9. Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg.

  10. Mehr Wahlmöglichkeiten sind besser als keine Wahlmöglichkeit.

  11. Kann ein Mensch etwas lernen, können es grundsätzlich alle Menschen.

  12. Wenn das, was du tust, nicht funktioniert, tue etwas anderes.


Eines der wichtigsten und wohl bekanntesten Techniken im NLP ist das „Ankern“:
Manchmal reicht ein einziger Sinneseindruck, wie z.B. der Geruch eines Parfums, die uns an den ersten Kuss oder ein anderes bestimmtes Ereignis erinnern.
Diese Reize, die eine bestimmte Emotion in uns auslösen, werden im NLP als Anker bezeichnet. Sie können ganz

bewusst neu gesetzt werden, um Erfahrungen zu verändern und positive Gefühle zu erzeugen.  


NLP-Techniken lassen sich mittels Hypnose noch gezielter gestalten und deutlicher verstärken.

 

 

EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing

(Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegungen)

EMDR ist eine der effektivsten psychotherapeutischen Techniken, um Menschen von emotionalen Belastungen,

aufgrund traumatischer Erlebnisse, zu befreien.


Anfangs wurde EMDR zur Behandlung von traumatisierten Personen eingesetzt, findet mittlerweile jedoch Anwendung bei Angststörungen, Phobien, emotionalen Blockaden, psychosomatischen Beschwerden, Schmerzzuständen,

Coaching etc..
EMDR ist eine konfrontative Methode, bei dem sich der Klient auf die nicht ausreichend verarbeitete Erinnerung konzentriert und den Fingerbewegungen des Therapeuten mit den Augen folgt. Durch die induzierten Augenbewegungen wird dessen Verarbeitungssystem stimuliert und die betreffenden Erinnerungen können wahrgenommen, verarbeitet und neu zugeordnet werden.


Etliche wissenschaftliche Studien bestätigen die hohe Effektivität bei der Verarbeitung von belastenden Erlebnissen

und die deutlichen Therapieeffekte nach wenigen Sitzungen.
Die meisten Menschen spüren bereits nach einer erfolgreichen Sitzung eine deutliche Entlastung.

Seit 2006 ist die Wirksamkeit von EMDR für die Behandlung von posttraumatischer Belastungsstörung weltweit anerkannt.

 

PMR - Progressive Muskelrelaxation (nach Edmund Jacobsen)


Heute ist die Progressive Muskelrelaxation oder Muskelentspannung (kurz: PMR oder PME) die wohl am häufigsten eingesetzte, sehr effektive und wissenschaftlich anerkannte Entspannungsmethode.


Durch bewusste An- und Entspannung verschiedener Muskelgruppen können nach kurzer Zeit tiefe und wohltuende körperlich-seelische Entspannungszustände erreicht werden. 

Wissenschaftliche Ergebnisse belegen positive Auswirkungen auf das Immunsystem und eine Vielzahl von

Erkrankungen und Beschwerden wie z.B. Schlafstörungen, chronische Kopfschmerzen, allgemeine Spannungsgefühle und Nervosität, Ängste, Verspannungen, Bluthochdruck, Tinnitus etc.